Dornumersiel

Im Coronajahr 2020 war das Urlaubmachen nicht ganz so wie geplant. Am Ende war man froh, dass man überhaupt auf Campingplätze durfte und sich ein wenig vom Nichtstun erholen konnte.

Die Nordseeküsten vor den Inseln war ganz nett, jedoch hat es uns nicht besonders gut gefallen. Die Ecke um Sankt-Peter-Ording ist da viel schöner oder dann doch lieber gleich die Ostsee.

Aufgrund von schlechtem bzw. windigem Wetter wurde unsere Fahrt nach Langeoog leider abgesagt und sonst war es auch etwas schwierig, noch Fahrten auf die anderen Inseln zu bekommen. Wegen Corona machten sehr viele Menschen Urlaub in Deutschland, die Personenanzahl auf Fähren und den Inseln war begrenzt, so dass wir leider keinen Platz mehr während unseres 1-wöchigen Aufenthaltes bekommen haben.

So erkundeten wir einfach das Festland mit dem Rad.

Vielversprechend klang das Ewige Meer, Deutschlands größter Hochmoorsee. Man hätte eine schöne Wanderung in der Gegend machen können, doch leider war der Rundweg gesperrt – vielleicht auch wegen der Abstandsregel, denn der Pfad war recht schmal.

Wenn man schon in der Ecke ist, darf natürlich Ottos Leuchtturm nicht fehlen 🙂 Eigentlich heißt er Pilsumer Leuchtturm, aber durch „Otto, der Film“ ist er nur als Ottoleuchtturm bekannt.

Die Ortschaft Greetsiel ist auch ein nettes Örtchen, aber etwas überlaufen.

Und hier noch ein paar Eindrücke vom Campingplatz in Dornumersiel. Der CP gehört der Gemeinde und wir können ihn wärmstens empfehlen. Alles sehr sauber. Die Stellplätze sind teilweise sehr klein, ich würde auf jedenfall zu einem großen Stellplatz raten.

Im Anschluss unseres 1-wöchigen Urlaubs an der Nordseeküste fuhren wir weiter nach Petten in Nordholland.

Das könnte dir auch gefallen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.